Stellenangebot: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Referentin/Referent (m/w/d)

Umweltministerium am Kernerplatz 9 in Stuttgart

Stellenangebot vom 02.02.2024, Aktenzeichen: UM12-0305.3-28/1

Sie möchten sich bei der Umsetzung der Energiewende in Baden-Württemberg an zentraler Stelle einbringen?

Beim Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg in Stuttgart sind in der Abteilung 6 – Energiewirtschaft – mehrere Stellen als „Referentin/Referent“ (w/m/d) der Fachrichtungen Ingenieurwissenschaften, Umweltwissenschaften oder vergleichbaren Fachrichtungen in Entgeltgruppe E 13 TV-L zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen.

Die Befristungen erfolgen auf der Grundlage von Paragraf 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz; es können deshalb nur Bewerbungen zugelassen werden, bei denen bislang kein Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Baden-Württemberg bestanden hat.

Alternativ können Stellen aber auch im Wege einer zweijährigen Qualifizierungsabordnung mit Bewerberinnen und Bewerbern in Entgeltgruppe 13 TV-L oder bis Besoldungsgruppe A 14 aus der Landesverwaltung besetzt werden.  

Wichtige Aufgabenschwerpunkte der Abteilung sind derzeit

  • Konzeption und Umsetzung der Energiewende und die Einhaltung der Klimaziele des Landes in der Energiewirtschaft
  • Umsetzung der Wärmewende in Baden-Württemberg, insbesondere die Umsetzung des neuen Wärmeplanungsgesetzes und seiner technischen Anforderungen in den 1.100 Gemeinden des Landes
  • fachliche Begleitung der Gewinnung von Wärme aus erneuerbaren Energiequellen, insbesondere aus der Tiefengeothermie, durch Großwärmepumpen oder aus industrieller Abwärme
  • Durchsetzung des Gebäudeenergiegesetzes im Land einschließlich der Verknüpfung von Wärmeplanung bzw. Wärmenetzen und den energetischen Anforderungen an die einzelnen Gebäude des Bestands
  • Betreuung vielfältiger Themen der Stromgewinnung aus erneuerbaren Quellen wie Windenergie und Photovoltaik, einschließlich der Entwicklung und des Einsatzes neuer PV-Technologien, der Flächengewinnung und -sicherung für Windenergieanlagen sowie große Freiflächenanlagen und der Einbindung in das System einer klimaneutralen Energieversorgung

Ihr Profil

Wir setzen voraus:

  • abgeschlossenes Diplom (Universität) oder einen Masterabschluss (Universität oder Hochschule für angewandte Wissenschaften) in einer der Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Bauingenieurwesen oder einer verwandten Ingenieurwissenschaft, in Geologie, Umweltwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • bei Masterabschlüssen, die nicht an einer Universität erworben wurden, ist die Akkreditierung des Studiengangs für den Zugang zum höheren Dienst zum Zeitpunkt des Abschlusses nachzuweisen. Bei ausländischen Abschlüssen ist eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen von der Bewerberin oder dem Bewerber vorzulegen.

Idealerweise bringen Sie darüber hinaus mit:

  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte gut strukturiert und zielorientiert aufzubereiten
  • hohes Maß an Teamfähigkeit und ausgeprägte kommunikative sowie organisatorische Fähigkeiten
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache
  • routinierter Umgang mit den gängigen EDV-Anwendungen
  • Verwaltungserfahrung sowie Kenntnis der relevanten Gesetze, Richtlinien und Verfahren sind von Vorteil, ebenso
  • Kenntnisse in der Anwendung geographischer Informationssysteme (GIS)

Unser Angebot

  • Vergütung nach E 13 TV-L oder bei Abordnung entsprechend den jeweiligen beamtenrechtlichen Bezügen bis A 14 LBesG
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Mitarbeit in einem kompetenten und engagierten Team
  • flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Möglichkeit für Arbeiten im Homeoffice
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW
  • für Beschäftigte betriebliche Altersversorgung (VBL)

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Stellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite Bewerben mit Behinderung.

Haben Sie Interesse?

Dann richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 23.02.2024 unter Angabe des Aktenzeichens: Az. UM12-0305.3-28/1 an Referat 12.1 des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Postfach 103439, 70029 Stuttgart oder per E-Mail an personalreferat@um.bwl.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, maximal fünf Megabyte).

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Peter Brunner (Telefon 0711 126-1215 oder E-Mail: peter.brunner@um.bwl.de). Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Mariciella Öhler (Telefon 0711 126-2708 oder E-Mail: mariciella.oehler@um.bwl.de).

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bitte beachten Sie außerdem die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren im Umweltministerium.

Bewerbungsfrist: 23.02.2024

Hinweis

Bitte bewerben Sie sich nur auf konkrete Stellenausschreibungen. Bewerbungen ohne Bezug merken wir nicht vor, sondern senden sie wieder an den Adressaten zurück.