Minister

Minister

Franz Untersteller MdL

  • Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Franz Untersteller (Quelle: Umweltministerium/KD Busch)

Franz Untersteller bringt als Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft die Energiewende im Land voran.

Franz Untersteller wurde am 4. April 1957 im saarländischen Ensheim geboren. Sein Abitur erwarb er 1977 am Wirtschaftsgymnasium in Saarbrücken. Ins Ländle brachte ihn 1978 sein Studium der Landschaftsplanung an der damaligen Fachhochschule Nürtingen, das er nach einem längeren Studienaufenthalt in Kolumbien 1982 erfolgreich als Diplom-Ingenieur (FH) abschloss. Als Lehrbeauftragter kehrte er 1998/99 an die Fachhochschule zurück.

Bereits ab dem Jahr 1981 arbeitete Franz Untersteller in Freiburg am Öko-Institut e.V., von 2002 bis 2011 war er Mitglied des Vorstands. Seine politischen Sporen verdiente er sich zwischen 1983 und 2006 als umwelt- und energiepolitischer Berater der grünen Fraktion im baden-württembergischen Landtag. Seit dem Jahr 2006 ist er Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg. Von 2006 bis 2011 war er stellvertretender Fraktionsvorsitzender der grünen Landtagsfraktion. Zudem ist er seit dem Jahr 2008 Vorstandsmitglied des Vereins „Freunde und Förderer der Wilhelma e.V.“.

Im Mai 2011 wurde er zum Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg ernannt.

Franz Untersteller ist verheiratet, katholisch und hat zwei erwachsene Kinder. Der passionierte Tischtennisspieler (TTF Neckarhausen) kocht in seiner Freizeit gerne. Im saarländischen Kochbuch „Omm Zwellff wärrd gäss!“ von Paul Glass kann man eines seiner Lieblingsrezepte nachlesen: „Schneebällcher im Schwäbischen“.

Weitere Informationen


Pressemitteilungen


Gewässerökologie

Land fördert die Renaturierung der Waldach in Haiterbach (Landkreis Calw) mit 1,3 Millionen Euro


Energie

25. Treffen der regionalen Energieagenturen im Land


Abwasser

950.000 Euro Landeszuschuss für zukunftsfähige Abwasserbeseitigung in Horb am Neckar (Landkreis Freudenstadt)


Umwelt- und Energieforschung

Neue Ausschreibungsrunde im Forschungsprogramm Trafo BW


ATOMENERGIE – MELDEPFLICHTIGES EREIGNIS

Füllstandsabfall in einem Flutbecken durch unbeabsichtigtes Umpumpen in das Brennelementlagerbecken im Kernkraftwerk Neckarwestheim (Block II)


Klima

Dritter Monitoring-Kurzbericht zu Klimaschutzgesetz und Integriertem Energie- und Klimaschutzkonzept


Digitalisierung

Digitalisierung für eine nachhaltige industrielle Produktion


Umwelt

Bundesrat diskutiert einheitliches Konzept zur schadlosen Verwertung verpackter Lebensmittelabfälle


Hochwasserschutz

Land bezuschusst Hochwasserrückhaltebecken in Königheim (Main-Tauber-Kreis) mit knapp 3,2 Millionen Euro


Naturschutz

Jahrestreffen der Landschaftserhaltungsverbände


Erneuerbare Energien

Solaroffensive Baden-Württemberg


Kernenergie

Bericht über Entsorgung von radioaktiven Abfällen und abgebrannten Brennelementen aus Baden-Württemberg veröffentlicht


Kreislaufwirtschaft

Duale Systeme im Visier – Land ergreift Maßnahmen wegen falscher Mengenstromnachweise


Abwasser

Drei Millionen Euro Landeszuschuss für Modernisierung der Abwasserbeseitigung in Ilshofen (Landkreis Schwäbisch Hall)


Energiewende

Energieminister der Länder beraten Zukunftsthemen der Energiewende

Umweltminister Franz Untersteller im Visier einer Kamera

Kontakt

Ministeriumsgebäude am Kernerplatz 9

Ministerium für Umwelt, Klima, Energiewirtschaft

Kernerplatz 9
70182 Stuttgart

Zum Kontaktformular

Fußleiste