EU-Donauraumstrategie

Themenfelder und ihre Schwerpunktbereiche (Übersicht)

Inhaltlich formuliert die Strategie Ziele für vier Themenfelder (Pfeiler). Diese gliedern sich in insgesamt 11 Schwerpunktbereiche (SPB) auf. Diese Übersicht zeigt die 4 Pfeiler, deren SPB sowie die beteiligten Länder:

Pfeiler 1: Anbindung des Donauraums

SPB Beteiligte Länder:
1Verbesserung der Mobilität und der Multimodalität

1a) Binnenwasserstraßen

1b) Schienen-, Straßen- und Luftverkehr


1a) Österreich und Rumänien
1b) Slowenien und Serbien
2Förderung der Nutzung nachhaltiger EnergienUngarn und Tschechien
3Förderung von Kultur und Tourismus, des Kontakts zwischen den MenschenBulgarien und Rumänien

Pfeiler 2: Umweltschutz im Donauraum

SPB Beteiligte Länder:
4Wiederherstellung und Sicherstellung
der Qualität der Gewässer
Ungarn und Slowakei
5Management von UmweltrisikenUngarn und Rumänien
6Erhaltung der biologischen Vielfalt, der
Landschaften und der Qualität von Luft und Boden
Deutschland (Bayern) und Kroatien

Pfeiler 3: Aufbau und Wohlstand im Donauraum

SPB Beteiligte Länder:
7Entwicklung der Wissensgesellschaft (Forschung, Bildung sowie Informations- und Kommunikationstechnologien)Slowakei und Serbien
8Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der UnternehmenDeutschland (Baden-Württemberg) und Kroatien
9Investitionen in Menschen und QualifikationenÖsterreich und Moldau

Pfeiler 4: Stärkung des Donauraums

SPB Beteiligte Länder:
10Verbesserung der institutionellen Kapazität und ZusammenarbeitÖsterreich (Wien) und Slowenien
11Zusammenarbeit zur Förderung der Sicherheit und zur Bekämpfung der organisierten KriminalitätDeutschland und Bulgarien