PROJEKT DER EU-DONAURAUMSTRATEGIE

Kläranlagen-Nachbarschaften in Serbien

Beim Train-the-trainer-Seminar in Novi Sad bildete TCC Danubius die ersten Trainer aus.
Beim Train-the-trainer-Seminar in Novi Sad bildete TCC Danubius die ersten Trainer aus.
Trainer Roland Knitschky von der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (links) und Dr. Heike Burghard, Geschäftsführerin TCC Danubius, (rechts) gratulieren Aleksandar Petričić zur bestandenen Ausbildung als TCC-Trainer.
Trainer Roland Knitschky von der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (links) und Dr. Heike Burghard, Geschäftsführerin TCC Danubius, (rechts) gratulieren Aleksandar Petričić zur bestandenen Ausbildung als TCC-Trainer.

Das TCC Training and Competence Center Danubius plant das in Deutschland erfolgreiche Format von Kläranlagen-Nachbarschaften auch in Serbien einzuführen. Deshalb startet TCC Danubius mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg dieses Weiterbildungs- und Netzwerkprojekt im Abwasserbereich in Serbien. Es soll ein größeres Bewusstsein für die Rolle eines Kapazitätsaufbaus (capacity building) bei der Durchsetzung von EU-Umweltstandards im Wassersektor in Serbien schaffen.

Ziel des Projekts ist es, eine langfristige Kooperation mit lokalen Akteuren zu etablieren. Erster Schritt ist einen nach den Standards der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) qualifizierten Trainerpool in Serbien zu bilden. Hierfür werden Train-the-Trainer-Seminare veranstaltet, in denen Trainer für die Workshops ausgebildet werden.

Langfristig geht es bei Kläranlagen-Nachbarschaften um die Vernetzung von Kläranlagenbetreibern und Personal untereinander, die sich dann auch regelmäßig zu Workshops treffen.

Ansprechpartnerin

Dr. Heike Burghard
TCC Danubius
Friedenstraße 1
89073 Ulm

Telefon: +49 8284 998324
E-Mail schreiben
www.tcc-danubius.eu