Datenschutz

Verarbeitung personenbezogener Daten bei Presseanfragen, beim Versand von Pressemitteilungen und Presseeinladungen

Ergänzend zur allgemeinen Datenschutzerklärung erhalten Sie nachfolgend weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Beantwortung von Anfragen der Presse, beim Versand von Pressemitteilungen und Presseeinladungen durch das Umweltministerium.

Wer ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung bei Presseanfragen und beim Versand von Pressemitteilungen und Presseeinladungen?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist innerhalb des Umweltministeriums die Pressestelle.

Pressesprecher: Ralf Heineken
Telefon: 0711 126-2780 oder -2781
Telefax: 0711 126-2880
E-Mail: presse@um.bwl.de

Weitere Ansprechpartner

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Wenn Sie als Vertreter der Presse eine Anfrage an uns richten oder eine Auskunft wünschen, erheben wir folgende Informationen:

  • Vorname, Nachname
  • das Presseorgan, für das Sie tätig sind
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • eine E-Mail-Adresse
  • Adresse

Dieselben Informationen haben wir gespeichert, wenn wir Sie als Vertreter der Presse in unseren Presseverteiler aufgenommen haben.

Auf Grund welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet? Von wem werden die personenbezogenen Daten verarbeitet?

Die Datenverarbeitung im Rahmen von Presseanfragen erfolgt nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DS-GVO in Verbindung mit Paragraf 4 Landesdatenschutzgesetz, da sie zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erfolgt in diesem Rahmen durch die Mitarbeiter der Pressestelle. Sofern im Einzelfall die Beantwortung Ihrer Anfrage die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an andere Mitarbeiter des Umweltministeriums oder anderer Behörden erforderlich macht, werden die Daten an diese weitergegeben.

Auch die Aufnahme ihrer Kontaktdaten in den Verteiler für Pressemitteilungen erfolgt ebenfalls auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Seite 1 Buchstabe e DS-GVO in Verbindung mit Paragraf 4 Landesdatenschutzgesetz, da die Information der Öffentlichkeit zu den öffentlichen Aufgaben des Umweltministeriums gehört. Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern Sie dies wünschen oder sobald sich die E-Mail-Adresse als ungültig erweist.

Eine Verarbeitung ihrer Daten zu anderen Zwecken beziehungsweise eine Weiterleitung an Dritte findet nur statt, wenn das Umweltministerium dazu verpflichtet beziehungsweise dies rechtlich zulässig ist (siehe im Einzelnen die allgemeine Datenschutzerklärung).