Übertragungsnetz in Baden-Württemberg

Weitere Vorhaben

Im Netzentwicklungsplan der Übertragungsnetzbetreiber sind die Optimierungs-, Verstärkungs- und Ausbaumaßnahmen der Übertragungsnetze für die nächsten Jahre benannt. Der Netzentwicklungsplan ist Grundlage für das Bundesbedarfsplangesetz (BBPlG), das im Juli 2013 in Kraft getreten ist. Es umfasst 43 energiewirtschaftlich notwendige Leitungsbauvorhaben, neun davon – zum Teil landesübergreifend – in Baden-Württemberg, die mit der Dreh- beziehungsweise Wechselstromtechnologie umgesetzt werden.

Klicken Sie in der Grafik auf die Zahl (außer 40) des jeweiligen Netzausbauvorhabens. Es öffnet sich die Seite des Vorhabensträgers. Dort stehen Ihnen weitere Informationen zur Verfügung.

Vorhaben 2: Osterath – Philippsburg (Ultranet); Vorhabensträger: TransnetBW Vorhaben 21: Daxlanden – Kuppenheim – Bühl – Eichstetten; Vorhabensträger: TransnetBW Vorhaben 19: (Urberach – Pfungstadt –) Weinheim – Punkt G380 – Altlußheim – Daxlanden; Vorhabensträger: TransnetBW Vorhaben 3: Brunsbüttel – Großgartach (SuedLink); Vorhabensträger: TransnetBW Vorhaben 20: (Grafenrheinfeld –) Kupferzell – Großgartach; Vorhabensträger: TransnetBW Vorhaben 35: Birkenfeld – Mast 115A (Ötisheim); Vorhabensträger: TransnetBW Vorhaben 25: Punkt Wullenstetten - Punkt: Niederwangen; Vorhabensträger: Amprion Vorhaben 24: Punkt Rommelsbach – Herbertingen; Vorhabensträger: Amprion Karte mit Links zu den Vorhabensträgern