Leistungsfähigkeit EOM

Studie

Die Leistungsfähigkeit des Energy-only-Marktes und die aktuellen Kapazitätsmarkt-Vorschläge in der Diskussion

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat mit dem Grünbuch „Ein Strommarkt für die Energiewende“ ein Diskussionspapier für die Weiterentwicklung des Strommarkts vorgelegt. Diesem Grünbuch liegen einige Gutachten zur Leistungsfähigkeit des Energy-Only Marktes (EOM) zugrunde. Öko-Institut und LBD Beratungsgesellschaft haben diese Gutachten analysiert und kommentiert. Sie kommen in dem vorliegenden Bericht für das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie zu dem Schluss, dass die Leistungsfähigkeit des Energy-Only Markts nicht gesichert ist und erhebliche Kostenrisiken im Energy-Only Markt 2.0 bestehen.

Außerdem werden die Gutachten zur Leistungsfähigkeit des EOM kritisiert: Sie beruhen auf so genannten „perfect foresight Modellen“. Eine durchweg perfekte Information und Vorausschau sind Annahmen, die nicht der (Markt-)Realität entsprechen. Zudem sind folgende Kritikpunkte am methodischen Vorgehen festzustellen: die Annahme zu hoher (fixkosten-freier) Potenziale beim Demand Side Management (DSM) und eine Überzeichnung von Ergebnissen, die mit Blick auf die Modellierungsunsicherheiten eher einer Relativierung bedürfen.


Fußleiste