Flur in einem Krankenhaus

Energieeffizienz in Gesundheitseinrichtungen

Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser, Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen verbrauchen sehr viel Energie. Durch den Einsatz von Energieeffizienztechnologien lassen sich jedoch in ganz beträchtlichem Ausmaß Einsparungen beim Energieverbrauch und damit auch bei den Kohlendioxid-Emissionen erzielen. Die hier vorgestellten Angebote sollen den Gesundheitseinrichtungen im Land hilfreiche Impulse für eine erfolgreiche Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen geben.

Person hakt eine Checkliste ab
  • Daten im Vergleich

Energie-Quick-Check

Mit Hilfe des kostenlosen Energie-Quick-Checks können Krankenhäuser, Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen analysieren, wo im Bereich Energie noch Einsparpotentiale vorhanden sind. Das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Benchmarking-Tool betreut der Lehrstuhl für Facility Management am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Titelblatt der Broschüre Energieeffizienz in Gesundheitseinrichtungen
  • Broschüre

Energieeffizienz in Gesundheits­einrichtungen – Erfolgsbeispiele aus Baden-Württemberg

Einige zukunftsorientierte Gesundheitseinrichtungen haben bereits erfolgreich in unterschiedlichste Energieeffizienztechniken investiert. Einige Beispiele sind in dieser Broschüre beschrieben.

Wärmebildkamera-Aufnahme von halb gedämmtem Haus
  • Wärmewende

Energieeffizienz von Gebäuden

Energiewende bedeutet Wärmewende. Denn 30 Prozent der CO2-Emissionen werden durch den Betrieb von Gebäuden verursacht. Daher müssen alle Gebäude so schnell wie möglich ein hohes Effizienzniveau erreichen. Neubauten werden schon jetzt weitestgehend klimaneutral errichtet. Die dann noch benötigte Energie muss bis 2040 vollständig durch erneuerbare Energieträger bereitgestellt werden.

Logo der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH
  • Ansprechpartner

Kompetenzzentren

Die Kompetenzzentren der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH unterstützen Sie bei Fragen zu den Themen Wärmewende, Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), Contracting, Energiemanagement und kommunaler Klimaschutz.

Das Krankenhaus Mühlacker nutzt die Kraft der Sonne und spart Energie (Foto: Krankenhaus Mühlacker)
  • Ausstellung

Energieeffizienz in Gesundheits­einrichtungen

Die Ausstellung Energieeffizienz in Gesundheitseinrichtungen informiert auf vier Infotafeln rund um das Thema Energieeffizienz, Förderprogramme und Unterstützungsmöglichkeiten für Krankenhäuser, Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen.

Dienstleistungen des Contracting im Energiebereich
  • Energiebewirtschaftung

Contracting-Offensive

Contracting ist mehr als ein Finanzierungsinstrument für energetische Modernisierung. Mit Contracting können Bund, Länder, Kommunen und private Eigentümerinnen und Eigentümer die CO2-Emissionen ihrer Gebäude reduzieren und Energiekosten sparen. Möglichkeiten und Chancen wurden in der Contracting-Offensive des Landes bewertet. 

Blockheizkraftwerk
  • Technologie

Kraft-Wärme-Kopplung

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist als energieeffiziente Technologie allgemein anerkannt. Sie führt durch die gleichzeitige Bereitstellung von Wärme und Strom zu einer deutlich besseren Primärenergieauslastung als dies bei anderen Technologien möglich ist.