Die Collage zeigt die Gewinner-Objekte des Effizienzpreises Bauen und Modernisieren 2020.

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren 2020

Das Umweltministerium zeichnet mit diesem Preis zum zweiten Mal besonders kostengünstig und zugleich energieeffizient modernisierte oder neugebaute Gebäude aus. Interessierte können sich sowohl mit Wohngebäuden als auch mit Nicht-Wohngebäuden um den Preis bewerben. Ziel ist es zu zeigen, dass energieeffizientes Bauen und Modernisieren auch kosteneffizient möglich ist. Dazu sollen private, öffentliche und gewerbliche Objekte ausgezeichnet werden, deren Konzepte einen hohen Nachahmungseffekt haben und von anderen Bauherrinnen und Bauherren ebenfalls umgesetzt werden können. Darüber hinaus soll der Wettbewerb dazu dienen, das Thema energieeffizient Bauen und Modernisieren in der Öffentlichkeit positiv darzustellen. Die prämierten Gebäude sollen als Erfolgsmodelle in einer Preisverleihung öffentlich vorgestellt werden.

Ausrufe- und Fragezeichen
  • Details

Teilnahmebedingungen

Hier finden Sie alle Details zur Teilnahme am Wettbewerb: Wer kann teilnehmen? Welche Unterlagen muss ich einreichen? Wann ist der Einsendeschluss?

Frau arbeitet an einem Laptop
  • Wettbewerbsunterlagen

Bewerben Sie sich jetzt!

Hier können Sie die Wettbewerbsunterlagen herunterladen und online einreichen. Bitte laden Sie die Anlagen als PDF-, jpeg- und/oder tif-Dateien hoch.

Kalenderblatt mit Pins
  • Termine

Termine

Montag, 17. Februar 2020
Start der Auslobung

 

Sonntag, 31. Mai 2020
Bewerbungsschluss

 

Mittwoch, 30. September 2020
Jurysitzung

 

Dienstag, 8. Dezember 2020
Preisverleihung

3D Illustration Kontakt Symbole metal
  • Kontakt

Ansprechpartner

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren
 

Fabian Nagel

0711 126-1253

E-Mail schreiben

 

Nils Hücklekemkes

0711 126-1220

E-Mail schreiben

Team plant neues Bauprojekt
  • Wer sitzt in der Jury?

Jury

Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgt durch eine Jury. Minister Franz Untersteller ist Vorsitzender dieser Jury, die aus insgesamt 15 Expertinnen und Experten besteht.

gerollte Geldscheine
  • Das gibt es zu gewinnen

Preise

Beim „Effizienzpreis Bauen und Sanieren – Landeswettbewerb Baden-Württemberg“ gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 100.000 Euro zu gewinnen. Neben dem Preisgeld erhalten die Teilnehmenden Urkunden und ein digitales Siegel.

Logo: Effizienzpreis Bauen und Modernisieren – Landeswettbewerb Baden-Württemberg
  • Wettbewerb 2018

Die Preisträger des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ 2018

Einfamilienhaus Schuler, Hausach (Ortenaukreis)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Einfamilienhaus Schuler, Hausach (Ortenaukreis)

Die Prämierungsstufe GOLD in der Kategorie Neubau Ein-/Zweifamilienhaus des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt das Einfamilienhaus Schuler in Hausach (Ortenaukreis).

Wohnhaus Börsig, Oberwolfach-Walke (Ortenaukreis)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Wohnhaus Börsig, Oberwolfach-Walke (Ortenaukreis)

Die Prämierungsstufe SILBER in der Kategorie Neubau Ein-/Zweifamilienhaus des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt das Wohnhaus Börsig in Oberwolfach-Walke (Ortenaukreis).

Cube 11, Ludwigsburg (Landkreis Ludwigsburg)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Cube 11, Ludwigsburg (Landkreis Ludwigsburg)

Die Prämierungsstufe GOLD in der Kategorie Neubau Mehrfamilienhaus/Geschosswohnungsbau des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt das Cube 11 in Ludwigsburg (Landkreis Ludwigsburg).

Alte Bank GbR, Bodnegg (Landkreis Ravensburg)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Alte Bank GbR, Bodnegg (Landkreis Ravensburg)

Die Prämierungsstufe SILBER in der Kategorie Neubau Mehrfamilienhaus/Geschosswohnungsbau des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt die Alte Bank GbR in Bodnegg (Landkreis Ravensburg).

Wohnhaus Schmieder, Schenkenzell (Landkreis Rottweil)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Wohnhaus Schmieder, Schenkenzell (Landkreis Rottweil)

Die Prämierungsstufe GOLD in der Kategorie Modernisierung Ein-/Zweifamilienhaus des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt das Wohnhaus Schmieder in Schenkenzell (Landkreis Rottweil).

Iller 21, Reutlingen-Altenburg (Landkreis Reutlingen)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Iller 21, Reutlingen-Altenburg (Landkreis Reutlingen)

Die Prämierungsstufe SILBER in der Kategorie Modernisierung Ein-/Zweifamilienhaus des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt Iller 21 in Reutlingen-Altenburg (Landkreis Reutlingen).

Büro- und Apartmenthaus Metzger & Co., Esslingen (Landkreis Esslingen)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Buero- und Apartmenthaus Metzger & Co., Esslingen (Landkreis Esslingen)

Die Prämierungsstufe GOLD in der Kategorie Modernisierung Mehrfamilienhaus/Geschosswohnungsbau des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt das Buero- und Apartmenthaus Metzger & Co. in Esslingen (Landkreis Esslingen).

Postgebäude, Freudenstadt (Landkreis Freudenstadt)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Postgebäude, Freudenstadt (Landkreis Freudenstadt)

Die Prämierungsstufe SILBER in der Kategorie Modernisierung Mehrfamilienhaus/Geschosswohnungsbau des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt das Postgebäude in Freudenstadt (Landkreis Freudenstadt).

Gutshof/Nordflügel, Gutach-Bleibach (Landkreis Emmendingen)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Gutshof/Nordflügel, Gutach-Bleibach (Landkreis Emmendingen)

Die Prämierungsstufe GOLD in der Kategorie Modernisierung im Denkmalschutz des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt der Gutshof/Nordflügel in Gutach-Bleibach (Landkreis Emmendingen).

Farrenstall, Staufen-Grunern (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald)
  • Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Farrenstall, Staufen-Grunern (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald)

Die Prämierungsstufe GOLD in der Kategorie Modernisierung im Denkmalschutz des „Effizienzpreises Bauen und Modernisieren“ erhielt der Farrenstall in Staufen-Grunern (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald).