Marktüberwachungsprogramme

Schutz vor unsicheren Produkten

Marktüberwachungsprogramme

  • Strom, Elektrische Energie, Europäische Steckdose (© pixabay.com / Emilian Robert Vicol)

Die Marktüberwachung dient dem Schutz der Verbraucher, der Umwelt und dem Klimaschutz, da sie unsichere, schadstoffhaltige, besonders energiehungrige und nicht rechtskonforme Produkte vom Markt fernhält. Gleichzeitig trägt die Marktüberwachung dazu bei, den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg zu sichern, da sie europaweit gleiche Anforderungen an Chemikalien und Produkte stellt und dadurch Industrie und Wirtschaft vor Wettbewerbsverzerrungen schützt. 

Von der Marktüberwachung wird die gesamte Handelskette eines Produktes vom Hersteller, Importeur, Großhändler bis hin zum Einzelhändler erfasst. Die Marktüberwachung kontrolliert die Einhaltung produktbezogener Anforderungen und überprüft die hierfür erforderlichen Unterlagen. Die technische Überprüfung im Labor übernimmt die Geräteuntersuchungsstelle der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW). 

Nach Art. 18 Abs. 5 der Verordnung (EG) Nr. 765/2008 des europäischen Parlaments sind die Mitgliedstaaten verpflichtet, Marktüberwachungsprogramme zu erstellen und der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Die Programme werden für einen Zeitraum von vier Jahren aufgestellt, wobei nach Bedarf eine Anpassung an aktuelle Entwicklungen erfolgen kann.

In folgenden Rechtsbereichen werden Marktüberwachungsprogramme erstellt:

  • Produktsicherheitsgesetz (ProdSG)
  • Chemikaliensicherheit
  • Energieverbrauchsrelevante-Produkte-Gesetz (EVPG)
  • Energieverbrauchskennzeichnungsgesetz (EnVKG)
  • Abfallrechtliche Produktregelungen
  • Sprengstoffrecht
  • Bauprodukte


Ein Produkt fällt in der Regel in den Anwendungsbereich mehrerer Rechtsvorschriften mit produktbezogenen Anforderungen. Bei einem Fernsehgerät kommen beispielsweise sieben verschiedene Rechtsvorschriften zur Anwendung. Alle Anforderungen müssen erfüllt sein, bevor ein Produkt auf den Markt gebracht werden kann. 

Die Produktsegmente, die schwerpunktmäßig in den Jahren 2014 bis 2017 überprüft werden, können hier als PDF heruntergeladen werden. Die Planungen werden nach Bedarf aktualisiert. Die Ergebnisse der Marktüberwachung in den genannten Produktsegmenten werden zu gegebener Zeit in einer Jahresbilanz veröffentlicht.

Neben den Kontrollen verfolgt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft das Ziel, durch Information eine verbesserte Marktsituation zu erreichen. Mit der Lernanwendung CE-coach stellt das Ministerium Grundlagenwissen zum Thema „CE-Kennzeichnung und Marktzugangsbedingungen für Maschinen“ kostenlos im Internet zur Verfügung.


Weitere Informationen

Marktüberwachung in Baden-Württemberg

Mehr


CE-coach

CE-Kennzeichnung und Marktzugangsbedingungen für MaschinenMehr

Produkt-Palette

Produktsicherheit

Mehr


Chemikaliensicherheit

Mehr


Ökodesign und Energielabel

Mehr


Sprengstoffrecht

Mehr


Bauprodukte

Mehr

Fußleiste