Boden

Begrenzte Ressource

Boden und Altlasten

  • Eine Frau bei der Weinlese

Fruchtbare Böden sind eine begrenzte Ressource, die weltweit vor allem durch Erosion, Schadstoffeinträge und die Überbauung mit Siedlungen und Verkehrswegen zunehmend gefährdet ist. Auf Böden werden nicht nur 98 Prozent der Nahrungsmittel für die noch lange wachsende Weltbevölkerung produziert, sondern Böden reinigen auch das Wasser, beeinflussen das Klima, sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen, Steuereinheit für Stoffkreisläufe und damit das zentrale Fundament aller Landökosysteme. Eine nachhaltige Umwelt- und Naturschutzpolitik muss sich daher vor allem auch am Umgang mit unseren Böden messen lassen. 

Altlasten sind die Kehrseite des enormen technischen und industriellen Fortschritts sowie des gesellschaftlichen Wohlstands des letzten Jahrhunderts. Der allzu sorglose Umgang mit Chemikalien und Abfällen in der Vergangenheit führte häufig zu Verunreinigungen des Bodens und des Grundwassers. Das Gefahrenpotenzial für Mensch und Umwelt wurde dabei oft nicht rechtzeitig erkannt. Die Sanierung insbesondere innerstädtischer Industriebrachen mit ihren Altlasten ist in vielen Fällen eine entscheidende Voraussetzung für die künftige ökologische, wirtschaftliche und städtebauliche Entwicklung der Kommunen. 


Weitere Informationen

Altlasten

Mehr


Themenpark Umwelt

Informationen zum Thema Boden unter Berücksichtigung regionaler AspekteMehr


LUBW

Mit der Bodendauer-beobachtung leistet die LUBW einen Beitrag zur nachhaltigen Sicherung des Bodens.Mehr

Fußleiste