Aktuelle Meldung

Förderprogramm
  • 01.10.2014

Land fördert Abwasserprojekt in Wildberg mit über zwei Millionen Euro

Umweltminister Franz Untersteller: „Vom Landeszuschuss profitieren Mensch und Umwelt in Wildberg.“

Die Stadt Wildberg hat einen Landeszuschuss in Höhe von 2.026.400 Euro erhalten. Dies ermöglicht den Neubau eines Regenüberlaufbeckens sowie eines Pumpwerks an der Nagold. Vier bestehende Regenüberläufe, die nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen, können somit zurückgebaut werden.

„Mit der Förderung des Landes wird sich die Abwassersituation in Wildberg verbessern, hiervon werden sowohl die Bürgerinnen und Bürger der Stadt als auch die Nagold profitieren“, erklärte Umweltminister Franz Untersteller heute (01.10.) in Stuttgart. Gerade im ländlichen Raum benötigten Projekte, die das Abwasser möglichst effizient beseitigen und dabei unsere Umwelt entlasten, die Unterstützung der Landesregierung, betonte Untersteller. Insgesamt unterstütze das Land die Kommunen bei Verbesserungen im Bereich der Abwasserbeseitigung dieses Jahr daher mit rund 46 Millionen Euro.

Regierungspräsidentin Nicolette Kressl führte aus, dass Wildberg sich mit dem Neubau des Regenüberlaufbeckens und des Pumpwerks auf den Weg macht, die Abwassersituation rechts der Nagold von Grund auf neu zu strukturieren. „Ich setze auf die zügige Umsetzung der Maßnahmen und den reibungslosen Anschluss der Folgeprojekte, um die angestrebten Ziele zu erreichen“, betonte die Regierungspräsidentin.

Ergänzende Informationen

Die Stadt Wildberg reinigt das Abwasser aus ihren Ortsteilen auf der Sammelkläranlage im Nagoldtal. Über verschiedene Regenwasserbehandlungsanlagen wird der Zufluss zur Kläranlage begrenzt. Die nun anstehenden Maßnahmen, die bis zum Oktober 2016 fertig gestellt sein sollen, sind Teil der Gesamtentwässerungsplanung aus dem Jahr 2003. Insgesamt werden die nun geförderten Maßnahmen voraussichtlich rund 2.533.000,00 Euro kosten.


Fußleiste