Aktuelle Meldung

Kreislaufwirtschaft
  • 11.12.2015

Gemeinsame Erklärung zur Abfallvermeidung im Bausektor

Umweltminister Franz Untersteller: „Gerade im Bausektor können wir Stoffkreisläufe schließen und so wertvolle Ressourcen schonen.“

Umweltminister Franz Untersteller und hochrangige Vertreter der Bauwirtschaft sowie der öffentlichen Hand haben heute (11.12.) in Stuttgart die „Gemeinsame Erklärung zur Abfallvermeidung im Bausektor“ unterschrieben. Die insgesamt elf Punkte umfassende Vereinbarung hat insbesondere zum Ziel, die natürlichen Ressourcen zu schonen, die Akzeptanz von Sekundärbaustoffen zu erhöhen sowie innovative Recycling- und Verwertungspfade zu fördern.

„Der Bausektor ist ein wahrer Riese im Material- und Ressourcenverbrauch“, erklärte der Minister. „Hier lohnt es sich daher ganz besonders, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um Abfälle möglichst zu vermeiden und wiederzuverwerten.“ Er sei davon überzeugt, dass die gemeinsame Erklärung der Idee der Abfallvermeidung im Bausektor einen wichtigen Impuls verschaffe, so Untersteller weiter.

Zum Herunterladen

Erklärung zur Abfallvermeidung im Bausektor [11/14; 156 KB] 


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste