Aktuelle Meldung

Klimaschutz
  • 01.03.2015

Förderprogramm Klimaschutz mit System EXTRA geht an den Start

Umweltministerium unterstützt kleinere Kommunen beim Klimaschutz

Das Umweltministerium startet heute (01.03.) ein neues Förderprogramm im kommunalen Klimaschutz. Das Programm richtet sich speziell an Kommunen bis zu einer Größe von 20.000 Einwohnern und ergänzt das seit 2014 angebotene Programm „Klimaschutz mit System“.

Umweltminister Franz Untersteller forderte zum Start des Förderprogramms die angesprochenen Kommunen zur Teilnahme auf und warb für einen ambitionierten Klimaschutz auf kommunaler Ebene: „Klimaschutz wird vor allem in den Städten und Gemeinden und von den dort lebenden Menschen umgesetzt. Baden-Württemberg zeichnet sich auch in diesem Bereich durch viel Initiative aus, die wir befördern und unterstützen wollen.“

Umweltministerium Franz Untersteller: „Mit dem neuen Programm schließen wir eine Lücke und eröffnen die Chance Baden-Württemberg beim Klimaschutz noch breiter aufzustellen.“

Städten und Gemeinden kommt nach dem Klimaschutzgesetz des Landes eine besondere Vorbildfunktion zu. Mit dem neuen Förderprogramm sollen vor allem Vorhaben gefördert werden, mit denen die Kommunen gut sichtbar in Klimaschutz investieren. “Solche guten Vorbilder finanzieren wir deshalb mit einem Betrag von bis zu 100.000 Euro mit“, so der Minister.

Voraussetzung für die Förderung einer Klimaschutzmaßnahme ist neben der Einwohnerzahl unter anderem, dass die Maßnahme Teil eines kommunalen Klimaschutzkonzeptes oder Quartierskonzeptes sein muss oder im Rahmen der Teilnahme am Wettbewerb European Energy Award (eea) entwickelt wurde.

„Uns geht es besonders um die Systematik, deshalb „Klimaschutz mit System“, und das bedeutet, dass Klimaschutz in der geförderten Kommune einen nachgewiesenen und langfristigen Stellenwert haben soll.“ Förderfähig sind sowohl investive als auch nicht-investive Maßnahmen, zum Beispiel aus dem Bereich Bildung und Aufklärung zum Thema Klimaschutz und Treibhausgasreduzierung.

Kommunen können ihre Projektskizzen für die Teilnahmebewerbung bis Ende Juni einreichen, die förderfähigen Projekte werden dann anhand transparenter Auswahlkriterien ausgewählt. Danach können die ausgewählten Kommunen den konkreten Förderantrag stellen.

Weitere Informationen

Förderprogramm: Klimaschutz mit System EXTRA


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste