Minister

Minister

Franz Untersteller MdL

  • Franz Untersteller - Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Franz Untersteller bringt als Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft die Energiewende im Land voran.

Franz Untersteller wurde am 4. April 1957 im saarländischen Ensheim geboren. Sein Abitur erwarb er 1977 am Wirtschaftsgymnasium in Saarbrücken. Ins Ländle brachte ihn 1978 sein Studium der Landschaftsplanung an der damaligen Fachhochschule Nürtingen, das er nach einem längeren Studienaufenthalt in Kolumbien 1982 erfolgreich als Diplom-Ingenieur (FH) abschloss. Als Lehrbeauftragter kehrte er 1998/99 an die Fachhochschule zurück.

Bereits ab dem Jahr 1981 arbeitete Franz Untersteller in Freiburg am Öko-Institut e.V., von 2002 bis 2011 war er Mitglied des Vorstands. Seine politischen Sporen verdiente er sich zwischen 1983 und 2006 als umwelt- und energiepolitischer Berater der grünen Fraktion im baden-württembergischen Landtag. Seit dem Jahr 2006 ist er Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg. Von 2006 bis 2011 war er stellvertretender Fraktionsvorsitzender der grünen Landtagsfraktion. Zudem ist er seit dem Jahr 2008 Vorstandsmitglied des Vereins „Freunde und Förderer der Wilhelma e.V.“.

Im Mai 2011 wurde er zum Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg ernannt.

Franz Untersteller ist verheiratet, katholisch und hat zwei erwachsene Kinder. Der passionierte Tischtennisspieler (TTF Neckarhausen) kocht in seiner Freizeit gerne. Im saarländischen Kochbuch „Omm Zwellff wärrd gäss!“ von Paul Glass kann man eines seiner Lieblingsrezepte nachlesen: „Schneebällcher im Schwäbischen“.

Weitere Informationen


Pressemitteilungen


Nachhaltigkeit

Wettbewerb „Kleine HeldeN! setzen Zeichen“ – Acht Kindergärten und Kindertagesstätten gewinnen Preise im Gesamtwert von knapp 5.000 Euro


Förderung

Hochwasserschutz für Erbach im Alb-Donau-Kreis


Förderung

Moderne Abwasserbeseitigung für Adelberg (Landkreis Göppingen)


Windenergie

Neuer Rekord beim Ausbau der Windkraft im Land


Atomkraft

Öffentlichkeitsbeteiligung in der Atompolitik – Evaluation durch Experten des Öko-Instituts


Wettbewerb

Schulfilm-Wettbewerb „Power aus der Tonne“ – Staatssekretär Andre Baumann zeichnet Preisträger aus


Naturschutz

Neue Ausstellung auf der Landesgartenschau in Öhringen: Landschaftserhaltungsverbände Baden-Württemberg – Brückenbauer zwischen Mensch und Natur


Energie

Netzwerk komplett: Region Donau-Iller erhält 12. regionale Kompetenzstelle für Energieeffizienz in Baden-Württemberg


Naturschutz

Landesregierung stellt UNESCO-Antrag: Biosphärengebiet Schwarzwald soll anerkanntes Biosphärenreservat werden


Atomkraft

EnBW beantragt Stilllegungs- und Abbaugenehmigung für letzte baden-württembergische Atomkraftwerke KKP 2 und GKN II


Abwasser

Umweltminister Franz Untersteller weiht Anlage zur Beseitigung von Spurenstoffen im Klärwerk Mannheim ein


Gesprächsreihe

2. Mainauer Nachhaltigkeitsdialog – Perspektiven für Mensch und Umwelt


Windenergie

Umweltminister Franz Untersteller weiht Bürgerwindpark in Kirchberg/Jagst ein


Energie

Fracking-Gesetz passiert letzte Hürde – Bundesrat verzichtet auf Vermittlungsausschuss


Forschungsprogramm

„Trafo BW“ – 6 Millionen Euro für neues Forschungsprogramm zur Energiewende

Umweltminister Franz Untersteller im Visier einer Kamera

Kontakt

Ministeriumsgebäude am Kernerplatz 9

Ministerium für Umwelt, Klima, Energiewirtschaft

Kernerplatz 9
70182 Stuttgart

Zum Kontaktformular

Fußleiste